AktuellesÜber unsDie Bibliothekenvirtuelle BibliothekInfoserviceLinksLoginKontaktSitemapHome
Aktuelles
Publikationen
Medienberichte Inland
Medienberichte Ausland
Newsletter

Veranstaltungskalender

 
Vortrag und nachfolgende Diskussion. Thema: "Das Funktionieren der Institutionen in der EU".

Land:  Bosnien und Herzewgowina
Veranstalter:  Österreich-Bibliothek Banja Luka, Dr. Wofgang Berger, Wissenschaftliche Betreuerin der ÖB Banja Luka, Dr. Sanja Radanović, "Philologische Fakultät"
Art der Veranstaltung:  Lesung
Datum:  3. November 2011
Ort:  Österreich-Bibliothek, Banja Luka

Résümé:
Die o.g. Veranstaltung begann wie geplant und dauert ca. eine Stunde. Anwesend waren ca. 40 Personen: GermanistikstudentInnen - Leiterin der Germanistikabteilung und wissenschaftliche Betreuerin der Österreich-Bibliothek, Dr. Sanja Radanović; - OeaD-Lektorin in Banja Luka, Christine Mag.phil. Punz Bakk.phil; - DAAD-Lektor in Banja Luka, Mag. Frank Riedel; - Deutschlektor in Banja Luka, Heiko Nauth; - Doz. Dr. Rada Stanarević (vom Germanistiklehrstuhl in Belgrad) von der "Philologichen Fakultät" aus Belgrad. Veranstaltungsdauer: knapp 1h30. Vorlesung: 1 Stunde. Neben der EU-Vorstellung (Institutionen, Vorteilen der EU-Mitgliedschaft, Art der Beschlussfassung...) wurden auch Beispiele aus der eigenen Erfahrungen vorgestellt Ebenfalls wurde dargelegt, wo sich hinsichtlich der EU-Annäherung/Beitritt die neuen, nach dem Zerfalls Jugoslawiens, entstandenen Staaten befinden. Ohne Scheu wurden auch offen auf die Schwachstellen angedeutet. DAHER HEBE ICH HERVOR, dass dies kein klassisches Werben für die EU war. Die StudentInnen stellten zwar keine Fragen - aber dafür ist auch eine längere Zeit erforderlich - aber alle nahmen bis zum Ende teil - und hörten mit Interesse zu. Fragen stellten aber einige Lehrkräfte. Es waren einerseits konkrete Fragen über die Art der Beschlussfassung - Berichtvorlegung einzelner Mitgliedsstaaten, und andererseits wie es mit Griechenland weiter gehen würde (mit dieser Frage eröffnete ich die Fragesaison). Am Ende ist noch hinzuzufügen, dass Dr. Wolfgang Berger sich bereit erklärte, weitere Vorlesungen abzuhalten.

Plakat, Doz. Dr. Wolfgang Berger.pdf, November 2011 Dr. Wolfgang Berger.7z
Beginn: 12.00 Uhr Vortagsthema: In der letzten Zeit kommt die EU immer wieder in die Kritik der Medien (Eurokrise etc). Wie funktioniert die EU wirklich und wie sieht die tägliche Arbeit der Institutionen wirklich aus. Ministerialrat Doz. Dr. Wolfgang Berger war 8 Jahre als Delegationsleiter in diversen EU Arbeitsgruppen in Brüssel tätig und kann uns von seinen Erfahrungen erzählen. Derzeit ist Dr. Berger in Banja Luka als Projektleiter für das größte Twinning Projekt der EU in BiH verantwortlich. Doz. Dr. Berger lehrt Steuerrecht an der Universität Wien, FH Campus Wien und Apeiron Banja Luka. Er ist internationaler tätiger Vortragender, Buchautor zahlreicher Kommentare und Bücher auf steuerrechtlichem Gebiet (in Österreich, der Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik). Dr. Berger hat zahlreiche Bücher, die seine Verlage herausgegeben haben, der Österreich-Bibliothek in Banja Luka geschenkt. Ort der Veranstaltung: Österreich-Bibliothek Banja Luka Universitätskampus – Untergeschoss (links) der „Philosophischen Fakultät“ Bulevar vojvode Petra Bojovića 1A

 
Email: michael.resanovic@unibl.rs
Website: Facebook: Banja Luka Sarajevo Tuzla

zurück zur Übersicht

seso new media