AktuellesÜber unsDie Bibliothekenvirtuelle BibliothekInfoserviceLinksLoginKontaktSitemapHome
Übersicht
Bibliotheks-
gründungen
Jubil&aunml;en
Adressenliste
Landkarte
Fachbibliotheken und Österreich Zentren
Bibliotheken der österr. Kultur-foren im Ausland

Bosnien-Herzegowina
Österreich-Bibliothek TUZLA

<<
>>
Adresse: Narodna i univerzitetska biblioteka "Derviš Sušić" Tuzla
Austrijska biblioteka
Braće Crnogorčevića 7
75 000 Tuzla
Bosnien Herzegovina
Kontakt:
Prof. Mag. Edin Jahić (LeiterIn der Gastinstitution)
nubtz@bih.net.ba

Frau Enisa Osmančević-Hodžić (LeiterIn)
oenisa@hotmail.com

Frau Doz. Dr. Meliha Hrustić (wissenschaft. BetreuerIn)
meliha.h@bih.net.ba
Telefon: 00387 / 35 / 252 644 (Sekretariat)
00387 / 35 / 272 626 (Fr. OSMANČEVIĆ-HODZIĆ)
00387 / 61 / 738 526 (Fr. Doz. Dr. HRUSTIĆ)
00387 / 35 / 266 343 (Herr Prof. Mag. JAHIĆ)
Fax: 00387 / 35 / 252 644 (Sekretariat)
Homepage: http://www.nubt.ba
http://www.nubt.ba/austrijska-biblioteka.html
Online-Katalog: http://www.cobiss.ba/
Öffnungszeiten: Mo, Di: 10.00-18.00 Uhr; Mi-Fr: 8.00-16.00 Uhr.
Kurzdarstellung:

Die Österreich-Bibliothek Tuzla ist am 19. Dezember 1996 eröffnet worden; sie ist räumlich und organisatorisch der Volks- und Universitätsbibliothek Tuzla angegliedert und verfügt über ca. 5.000 Bände, die elektronisch erfasst und zum größten Teil online zugänglich sind.  Zu ihren Beständen zählen auch Video- und Audiokassetten, CDs und DVDs.
Aus den die Grundausstattung umfassenden Bereichen haben sich Österreichische Literatur, Literaturwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache, Österreichische Geschichte und Landeskunde als ihre inhaltlichen Schwerpunkte herausgebildet.
Die Bibliothek organisiert Ausstellungen, Videovorführungen und Bibliotheksführungen sowie u.a. auch Lesungen, Deutsch-Kurse und Voträge. 
In Bosnien-Herzegowina wird die Bibliothek von der Österreichischen Botschaft Sarajevo betreut. 

Kontakte: Wichtige österreichische Kontaktadressen in Bosnien-Herzegowina
Kooperationen: Österreichisches Sprachdiplom Deutsch - ÖSD
Auslandskooperationen
Freundschaftsgesellschaften
seso new media