AktuellesÜber unsDie Bibliothekenvirtuelle BibliothekInfoserviceLinksLoginKontaktSitemapHome
Übersicht
Bibliotheks-
gründungen
Jubil&aunml;en
Adressenliste
Landkarte
Fachbibliotheken und Österreich Zentren
Bibliotheken der österr. Kultur-foren im Ausland

Ungarn
Österreich-Bibliothek PECS / FüNFKIRCHEN

Adresse: PTE Osztrák Könyvtár
Ifjúság útja 6.
7624 Pécs
Ungarn

e-mail: anok@lib.pte.hu
Kontakt:
Hr. Prof. Dr. Zoltán Szendi (wissenschaft. BetreuerIn)
szendi.zoltan@pte.hu

Fr. Dr. Ágnes Fischerné Dárdai (LeiterIn der Gastinstitution)
dardai@lib.pte.hu

Mag. Katharina Gruber (LektorIn)
k1gruber@edu.aau.at

Mag. Tímea Berényi-Nagy (wissenschaftl. MitarbeiterIn)
berenyitimi@gmail.com

Mag. Zsuzsanna Marai (BibliothekarIn)
marai.zsuzsanna@lib.pte.hu
Telefon: 0036 / 72 / 503 600 / 24665 (Österreich-Bibliothek)
Fax: 0036 / 72 / 314 008 (Sekretariat des Lehrstuhls)
Homepage: http://deutsch.pte.hu/
http://www.lib.pte.hu/ano/hirek
Online-Katalog: http://corvina.tudaskozpont-pecs.hu
Öffnungszeiten: Mo -Frei: 8.00 - 16.00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Kurzdarstellung:

Die Ă–sterreich Bibliothek PĂ©cs ist am 8. Mai 1993 eröffnet worden. Sie ist räumlich dem Lehrstuhl fĂĽr deutschsprachige Literatur angegliedert, aber organisatorisch der Geisteswissenschaftlichen Fakultätsbibliothek der Universität PĂ©cs untergeordnet, und verfĂĽgt ĂĽber rund 7.800 Bände, die ĂĽber den Onlinekatalog der Universitätsbibliothek zugänglich sind. Zu ihren Beständen zählen auch Zeitungen, Zeitschriften und Videokassetten. Aus den die Grundausstattung umfassenden Bereichen haben sich Ă–sterreichische Literatur und Geschichte, Landeskunde und Touristik, Politikwissenschaft, Psychologie, Musik sowie Bildende Kunst und Architektur als ihre inhaltlichen Schwerpunkte herausgebildet.
Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls fĂĽr deutschsprachige Literatur bilden die Literatur und Kulturgeschichte der Jahrhundertwende und des 20. Jahrhunderts (insbesondere die Wiener Moderne und Ă¶sterreichisch-ungarische literarische Beziehungen sowie die Autoren Arthur Schnitzler, Rainer Maria Rilke, Ă–dön von Horváth, Ingeborg Bachmann und Christoph Ransmayr). Die Bibliothek hat wesentlich zur Intensivierung der Zusammenarbeit mit Lehrenden an den Universitäten Graz, Wien und Innsbruck beigetragen.
Im Laufe der Semester werden Seminare und Symposien in ihren Räumlichkeiten gestaltet. Das Programm der Österreich-Bibliothek wird auch durch Ausstellungen und Tagungen zur österreichischen Literatur bereichert. Außerdem werden regelmäßig Gastvorträge und Blockvorlesungen über österreichische Literatur, Lesungen moderner österreichischer AutorInnen und Kurse über die österreichische Filmkunst organisiert.
In Ungarn wird sie vom Ă–sterreichischen Kulturforum Budapest betreut.

Kontakte: Wichtige österreichische Kontaktadressen in Ungarn
Kooperationen: Kulturabkommen
Abkommen über wissenschaftl.-technische Zusammenarbeit
Auslandskooperationen
Städtepartnerschaft
Freundschaftsgesellschaften
Abteilung für bilaterale Angelegenheiten - BMUKK
Lektoratsprogramm / Österreichischer Austauschdienst
seso new media