AktuellesÜber unsDie Bibliothekenvirtuelle BibliothekInfoserviceLinksLoginKontaktSitemapHome
Übersicht
Bibliotheks-
verzeichnis
Bibliotheks-
gründungen
Adressenliste
Landkarte

Brasilien
Österreich-Bibliothek CURITIBA

Adresse:

Casa da Leitura Wilson Martins
Rua da Cidadania do Carmo, Avenida Marechal Floriano Peixoto,
sem número
81650-010 Curitiba/PR

Kontaktperson:

Prof. Ruth Bohunovksy (Germanistik-Institut)

Telefon:

+55-41-3313 5512

Email: ruth.bohunovsky@uol.com.br 
clwilsonmartins@fcc.curitiba.pr.gov.br (Bibliothek)
Links: www.fundacaoculturaldecuritiba.com.br
www.centroaustriabrasil.com (Centro Cultural Austria Brasil)
Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08:30 – 18:00

Kurzdarstellung:

Auf Initiative zweier österr. Professorinnen für deutsche Literatur, Kathrin Rosenfield (Porto Alegre) und Ruth Bohunovksy (Curitiba) wurden 2015 in beiden Städten Bibliotheken mit österr. Literatur eingerichtet werden, die mit anderen Einrichtungen (u.a. Casa Stefan Zweig in Rio de Janeiro) vernetzt werden sollen. Die Einweihung in Curitiba fand am 30.3.2015 statt.
Das BMEIA stellte mehr als 1000 Werke zur Verfügung, die nunmehr in der "Casa de Leitura Wilson Martins", einer städtischen Bibliothek im Stadtviertel Boqueirao, öffentlich zugängig sind. Die Entscheidung, die Bibliothek nicht in der Bundesuniversität, sondern in einer städtischen Bibliothek anzusiedeln, wurde mit Hinblick auf das Erreichen eines größeren Publikums gefällt. Die Bibliothek liegt direkt am Hauptbusbahnhof, in einer „Rua da Cidadania“, einer Besonderheit von Curitiba, wo Bürger sämtliche Erledigungen, von der Ausstellung eines Reisepasses bis zur Schlichtung von Streitigkeiten mit Nachbarn an einem einzigen Ort erledigen können.
Im Stadtviertel Boqueirao lebt u.a. eine Menoniten-Gemeinde, die eine Schule mit Fokus auf Deutsch für 1000 Schüler unterhält.

Überorganisation ist ein „Internationales Österreichzentrum“, das virtuell angelegt wurde und u.a. Information über literarische Events, Übersetzungen, etc. zusammenführen soll, aber auch die Nachbetreuung von rückkehrenden Studenten des „Science without Borders“-Programms vornimmt.

Kontakte:  Prof. Ruth Bohunovksy
seso new media